Site logo
Theater
o-tonart
© 2015 Theater O-TonArt | Kulmer Str. 20A | Berlin | Tickets: 030 - 37 44 78 12
Willkommen in Berlins Hoftheater für königliche Unterhaltung





Unsere Ticket-Hotline ist Montag bis Samstag von 9.00 - 20.00 Uhr und Sonn- und Feiertags von 14.00 - 20.00 Uhr
unter der Rufnummer
030 - 37 44 78 12 für Sie erreichbar.
Vorverkauf und Abholung reservierter Karten (mit deutschen EC-Karten oder Bargeld) an Vorstellungstagen 90- 30 Minuten vor der Vorstellung an der Abendkasse im Theater. (18-19 Uhr) An Sonntagen entsprechend früher.
Ab 30 min vor der Vorstellung nur noch Abendkasse.



Wir suchen ständig Künstler (Malerei, Grafik, Photographie), die ihre Arbeiten in unseren Foyerbereichen ausstellen möchten.
Interessierte kontaktieren bitte unsere Mitarbeiterin Elke Günzler unter:
elkeguenzler@aol.com

Wir suchen engagierte ehrenamtliche Kräfte 1 - 2 x die Woche für Gästebetreuung und Abendkasse (Keine Vorkenntnisse erforderlich.), sowie für die Gastronomie im Abendbetrieb.
(Vorkenntnisse wünschenswert.)

Bitte melden unter
info@o-tonart.de



Stacks Image 204
SR& Company – 2 Tanzchoreographien
Von und mit Caroline Roggatz & Caroline Gerbeckx

"Andererseits"
"You know those nights, when you're sleeping, and it's totally dark, and absolutely silent, and you don't dream, and there's only blackness, and this is the reason, it's because on those nights you've gone away. On those nights, you're in someone else's dream, you're busy in someone else's dream.Some things are just pictures, they're scenes before your eyes. Don't look now, I'm right behind you" (Laurie Anderson)
& eine neue Choreographie


04. Juni 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 214



Stacks Image 679
Berliner Diven

Eine musikalische Soirée für eine Dame, einen Herrn und einen Pianeur.
Mit Sabine Schwarzlose und André Fischer. Am Flügel Florian Ludewig.

Was passiert, wenn eine abgehalfterte Charaktermimin und ein ehemaliger Möchtegern-Travestie-Star kurzfristig
eine Premiere retten müssen? Und zwar „ausjerechnet über so wat Ausjelutschtet“ wie das Thema „Berliner Diven“…

Nun: SIE möchte sich möglichst wenig Arbeit machen und ist höchstens bereit, die ollen Kamellen zu intonieren, auch wenn sie sich dabei die Stimmbänder ruiniert. ER hingegen wittert Morgenluft und stellt nicht nur als Moderator jeden Florian Silbereisen in den Schatten, sondern telefoniert auch heimlich mit seiner Kostümschneiderin…
- Klar, dass im Laufe des nahezu ungeprobten Abends der Zickenkrieg auf der Bühne aus dem Ruder läuft -
Doch die „großen alten Diven“ halten schützend ihre Hand über ihr eigenes Andenken. Auch wenn sie angesichts des Schmusepop-Pianisten sicher ab und zu mit den Augen rollen:
Beim fulminanten Luft-Nebel-Licht-Finale stockt dem Publikum und ALLEN beteiligten Diven der Atem!


„Der neue heimliche Hit der Hauptstadt!“ – „Hingehen!!!“

„Eine anspruchsvolle Achterbahnfahrt durch die Biografien diverser Damen des Berliner Showbiz.
Kurios. Unterhaltsam. Musikalisch.“

05. Juni 2015 19:30 Uhr
06. Juni 2015 19:30 Uhr
07. Juni 2015
18:00 Uhr
Stacks Image 689



Stacks Image 779
MARLENE 1945- In den Ruinen von Berlin

Begleiten Sie Hollywoodstar Marlene Dietrich in diesem kleinen, neuen musikalischen Theaterabend durch die deutsche Trümmerwüste auf der Suche nach ihrer Mutter und ihrer mysteriösen Schwester; von improvisierten Garderoben bei ARMY- Showauftritten in Lagerbaracken zu privaten familiären Momenten, die so noch nie auf der Bühne oder im Film zu sehen waren.
Gerade in den neun Monaten März bis November 1945 steckt ein ungeheures dramatisches Potential! Speziell recherchiert in den hinterlassenen Dokumenten der Marlene Dietrich Collection Berlin (Filmmuseum am Potsdamer Platz) und mit Liedern aus ihrem deutschen und internationalen Repertoire.

Uraufführung!
Mit Ilka Sehnert als Marlene Dietrich in Uniform,
Marion Alessandra Becker,
Volker Figge und Frank Zimmermann
Musikalische Leitung: Florian Ludewig

Buch & Regie: Alexander Katt
10. Juni 2015 19:30 Uhr
11. Juni 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 893



Stacks Image 261
3/3 = RUND Moderation: Christoph Schmidtke

Viele Künstler bewerben sich beim Theater O-TonArt für einen Auftritt im Hoftheater für königliche Unterhaltng: Garanten für die Zukunft.
In einer intimen Gala präsentiert Christoph Schmidtke, unser unnachahmlich einzigartiger Gastgeber, drei von ihnen in einer gewagten Mischung. Hier wird gelacht, gesungen und möglicherweise auch gejodelt!
Seien Sie dabei, wenn aus drei Dritteln ein Ganzes, ein runder Abend entsteht und sich entscheidet, wer demnächst sein ganzes Programm bei uns präsentieren wird!

Mit Boris Steinberg, Katelijne Philips-Lebon & einem dritten Künstler.
13. Juni 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 276



Stacks Image 285
Christian Bormann - Deutschland privat Musikalische Lesung

Der erstaunliche Fabuleur und vielseitige Theatermann Christian Bormann, bekannt aus dem Film „Welcome Goodbye“ über Touristen in Berlin, gibt uns einen tiefen Einblick in seine Aufzeichnungen und Tagebücher; nimmt uns mit in schwäbische Benediktinerabteien, zu sterbenden Bauern ins Braunschweigische, zu Kräuterpädagoginnen in die Uckermark, in Arztpraxen, Altenheimen, Kneipen und auf dem Hundefriedhof.
Und immer und immer wieder zu Lidl - Netto – Aldi in Berlin.
Zum Lachen. Aber nicht nur …
14. Juni 2015 18:00 Uhr
Stacks Image 297



Stacks Image 2845
ANDREAS BIEBER – SO KANN DAS LEBEN SEIN…

Als originaler JOSEPH des einstigen Musicalhits im Colosseum Theater Essen, als Premierenbesetzung in Musicals von ELISABETH über GREASE zu TABALUGA & LILLI, sowie durch Kino- und TV-Produktionen (HANS IM GLÜCK, MARIENHOF u.a.) , ist ANDREAS BIEBER im deutschsprachigen Raum bekannt und beliebt.

Seit 30 Jahren feiert der Darsteller gleichermaßen im Musical- wie auch im Schauspielfach große Erfolge. Ob nun als waschechter Komödiant in der deutschsprachigen Erstaufführung von Mel Brooks Musical THE PRODUCERS, als zynischer Transsexueller im Rockmusical HEDWIG AND THE ANGRY INCH, als Euphorion in Torsten Fischers preisgekrönter FAUST II – Inszenierung oder als liebenswerter Visagist Fred Hoffmann in der Wiener Inszenierung des Udo Jürgens Musicals ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK : ANDREAS BIEBER gelingt es ihm immer wieder sein Publikum zu begeistern..

Bei seinem neuen Programm SO KANN DAS LEBEN SEIN nimmt ANDREAS BIEBER sein Publikum mit auf eine Zeitreise durch 30 Jahre Bühnenkarriere mit einigen Abstechern auch hinter die Kulissen. Auf dem Weg liegen viele Erinnerungen an Erlebtes, eine Menge Inspirationen, die den sympathischen Künstler zu dem gemacht haben, der er heut ist – denn wer im Leben nicht seinen Weg findet, kann im Rampenlicht nicht vom Leben erzählen….

Musical, Pop, Chanson, Schlager – in vielen bunten musikalischen Farben malt ANDREAS BIEBER bei SO KANN DAS LEBEN SEIN seinen ganz eigenen Weg durch 30 Jahre Showbiz. Freuen Sie sich auf eine mal melancholische, freche, bittersüße oder einfach mal hoffnungslos verliebte musikalische Reise – denn so kann das Leben sein…


Das Theater O-Tonart wurde für diese Veranstaltung angemietet. Die Karten für das Andreas Bieber- Konzert werden nicht über uns, sondern ausschließlich über www.soundofmusic.de verkauft.
15. Juni 2015 19:30 Uhr



Stacks Image 620
Tima die Göttliche & das erleuchtete Terzett: LIEDER UNTERWEGS

LIEDER UNTERWEGS ist ein Programm, in welchem mehr oder weniger bekannte deutschsprachige Schlager der 20er bis 50er Jahre gepredigt werden. Die G
ttliche singt und plaudert ber Lust und Frust der Liebe, ber Politik und das Leben in Berlin. Glubige Jnger fand Tima in drei sturmerprobten Berliner Musikern, die sonst als NIFTY FIFTY GANG Rock’n’Roll und gute Laune verbreiten. In ihren Liedern singen sie von Frauen, die ihre Mnner umbringen, von Mnnern, die ihre Jobs verlieren, von Drogen, nchtlichen Tresenabstrzen oder glcklosen Liebschaften. Gemeinsam sind sie auf der heiligen Mission, dem deutschen Schlager den Ruhm und die Ehre zu geben, die der deutsche Schlager seit langem schon verdient htte.
18. Juni 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 903



Stacks Image 817
Bastian Korff /Florian Ludewig
ROCK´N ROLL & REMMIDEMMI

Nach ihrer umjubelten Premiere im März sind sie wieder da:
Bastian Korff und Florian Ludewig mit ihrer musikalischen Mischung aus Rock’n’Roll, Chanson und Remmidemmi.
Das Publikum ist aus dem Häuschen:
Korff und Ludewig „sind wahre Multitalente für sich, aber auf der Bühne waren sie als Team unschlagbar: spontan, witzig und so herrlich unperfekt wie man nur sein kann, wenn man die Perfektion beherrscht, bescherten sie dem begeisterten Publikum ein Feuerwerk an Ideen und Gefühlen. Einer der schönsten Theaterabende der letzten Zeit.“ (Foto-Journal Denkeler). Ein Zuschauer attestierte den beiden sogar „Goldhoden“.
Darüber wissen wir allerdings nichts Näheres, wir wissen nur: Korff und Ludewig sind wieder da und werden die Zuschauer wieder von den Sitzen reißen.
19. Juni 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 827



Stacks Image 172
ZeHa Schmidtke: Schweinisch für Anfänger

Oh Jubel, oh Jubel! Und Freude, Freude & freu!
Hier kommt Christoph Schmidtke mit neuem Programm: „Schweinisch für Anfänger“.

Sagte ich Programm? Na! Viel mehr ein komischer Sturmlauf auf alle angeblich notwendigen Übel des Lebens. Vollbeschäftigung? Gern. Aber doch nicht mit Arbeit, sondern mit Lust und Liebe!
Ja, Mitmensch Schmidtke ist bekloppt. Ein Fantast, ein Schräger mit Vogel und ganz eigenartigen Visionen. Aber wer jedem Sachzwang dermaßen lustvoll das Recht auf Gelassenheit und Freude entgegensetzt, der kann so falsch ja wohl nicht liegen, sitzen und stehen.
Der Witz als Explosion gegen die Ödnis einer viel zu durchorganisierten Welt. Ohne Vorsorgeplan. Ohne Rückversicherung. Einfach nur ein sorgenvergessenes Suhlen in der Schönheit des Hier und Jetzt.
Schweinisch für Anfänger: Das ist aufregende Lebenskomik für ein Leben voller Wild-
und Geborgenheit! Mit Rollenspiel, Gesang und erstaunlichem Text.
25. Juni 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 182



Stacks Image 230
Berliner Diven

Eine musikalische Soirée für eine Dame, einen Herrn und einen Pianeur.
Mit Sabine Schwarzlose und André Fischer. Am Flügel Florian Ludewig.

Was passiert, wenn eine abgehalfterte Charaktermimin und ein ehemaliger Möchtegern-Travestie-Star kurzfristig
eine Premiere retten müssen? Und zwar „ausjerechnet über so wat Ausjelutschtet“ wie das Thema „Berliner Diven“…

Nun: SIE möchte sich möglichst wenig Arbeit machen und ist höchstens bereit, die ollen Kamellen zu intonieren, auch wenn sie sich dabei die Stimmbänder ruiniert. ER hingegen wittert Morgenluft und stellt nicht nur als Moderator jeden Florian Silbereisen in den Schatten, sondern telefoniert auch heimlich mit seiner Kostümschneiderin…
- Klar, dass im Laufe des nahezu ungeprobten Abends der Zickenkrieg auf der Bühne aus dem Ruder läuft -
Doch die „großen alten Diven“ halten schützend ihre Hand über ihr eigenes Andenken. Auch wenn sie angesichts des Schmusepop-Pianisten sicher ab und zu mit den Augen rollen:
Beim fulminanten Luft-Nebel-Licht-Finale stockt dem Publikum und ALLEN beteiligten Diven der Atem!


„Der neue heimliche Hit der Hauptstadt!“ – „Hingehen!!!“

„Eine anspruchsvolle Achterbahnfahrt durch die Biografien diverser Damen des Berliner Showbiz.
Kurios. Unterhaltsam. Musikalisch.“

03. Juli 2015 19:30 Uhr
04. Juli 2015 19:30 Uhr
05. Juli 2015
18:00 Uhr
Stacks Image 252



Stacks Image 437
THE LAST FIVE YEARS

Musical by Jason Robert Brown, Original English version

With Gwendolyn Ried Kuhlmann & Laurent Martin

The story explores a five-year relationship between writer Jamie and actress Cathy. THE LAST FIVE YEARS uses a form of storytelling in which Cathy's story is told in reverse chronological order (beginning the show at the end of the marriage), and Jamie's is told in chronological order (starting just after the couple have first met). The characters do not directly interact except for a wedding song in the middle as their timelines intersect.
Schriftsteller Jamie und Schauspielerin Cathy lernen sich kennen und lieben. Doch es ist nicht alles Gold, was zunächst verheißungsvoll glänzt: Von den Höhe- und Tiefpunkten ihrer fünfjährigen Ehe erzählt das Musical THE LAST FIVE YEARS; aber das interessante an der Geschichte ist die Erzählweise. Während Cathy die Beziehungsgeschichte vom tränenreichen Ende aus rückwärts erzählt, wird im Gegenzug die Geschichte auch von Jamie geschildert, der vom ersten Date über die Hochzeit bis zu ihrer Trennung erzählt. Kurze Verwirrung, aber schnell wird klar: Unterstützt von einer wunderschönen Partitur und komischen sowie anrührenden Texten treffen sich die beiden Protagonisten nur ein einziges Mal im Laufe des Stücks und singen ihr einziges wahres Duett.

Gespielt wird die originale, englische Version.

10. Juli 2015 19:30 Uhr
11. Juli 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 447



Stacks Image 456
Christian Bormann - Deutschland privat Musikalische Lesung

Der erstaunliche Fabuleur und vielseitige Theatermann Christian Bormann, bekannt aus dem Film „Welcome Goodbye“ über Touristen in Berlin, gibt uns einen tiefen Einblick in seine Aufzeichnungen und Tagebücher; nimmt uns mit in schwäbische Benediktinerabteien, zu sterbenden Bauern ins Braunschweigische, zu Kräuterpädagoginnen in die Uckermark, in Arztpraxen, Altenheimen, Kneipen und auf dem Hundefriedhof.
Und immer und immer wieder zu Lidl - Netto – Aldi in Berlin.
Zum Lachen. Aber nicht nur …
16. Juli 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 466



Stacks Image 501
THE LAST FIVE YEARS

Musical by Jason Robert Brown, Original English version

With Gwendolyn Ried Kuhlmann & Laurent Martin

The story explores a five-year relationship between writer Jamie and actress Cathy. THE LAST FIVE YEARS uses a form of storytelling in which Cathy's story is told in reverse chronological order (beginning the show at the end of the marriage), and Jamie's is told in chronological order (starting just after the couple have first met). The characters do not directly interact except for a wedding song in the middle as their timelines intersect.
Schriftsteller Jamie und Schauspielerin Cathy lernen sich kennen und lieben. Doch es ist nicht alles Gold, was zunächst verheißungsvoll glänzt: Von den Höhe- und Tiefpunkten ihrer fünfjährigen Ehe erzählt das Musical THE LAST FIVE YEARS; aber das interessante an der Geschichte ist die Erzählweise. Während Cathy die Beziehungsgeschichte vom tränenreichen Ende aus rückwärts erzählt, wird im Gegenzug die Geschichte auch von Jamie geschildert, der vom ersten Date über die Hochzeit bis zu ihrer Trennung erzählt. Kurze Verwirrung, aber schnell wird klar: Unterstützt von einer wunderschönen Partitur und komischen sowie anrührenden Texten treffen sich die beiden Protagonisten nur ein einziges Mal im Laufe des Stücks und singen ihr einziges wahres Duett.

Gespielt wird die originale, englische Version.

17. Juli 2015 19:30 Uhr
18. Juli 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 518



Stacks Image 591
THE LAST FIVE YEARS

Musical by Jason Robert Brown, Original English version

With Gwendolyn Ried Kuhlmann & Laurent Martin

The story explores a five-year relationship between writer Jamie and actress Cathy. THE LAST FIVE YEARS uses a form of storytelling in which Cathy's story is told in reverse chronological order (beginning the show at the end of the marriage), and Jamie's is told in chronological order (starting just after the couple have first met). The characters do not directly interact except for a wedding song in the middle as their timelines intersect.
Schriftsteller Jamie und Schauspielerin Cathy lernen sich kennen und lieben. Doch es ist nicht alles Gold, was zunächst verheißungsvoll glänzt: Von den Höhe- und Tiefpunkten ihrer fünfjährigen Ehe erzählt das Musical THE LAST FIVE YEARS; aber das interessante an der Geschichte ist die Erzählweise. Während Cathy die Beziehungsgeschichte vom tränenreichen Ende aus rückwärts erzählt, wird im Gegenzug die Geschichte auch von Jamie geschildert, der vom ersten Date über die Hochzeit bis zu ihrer Trennung erzählt. Kurze Verwirrung, aber schnell wird klar: Unterstützt von einer wunderschönen Partitur und komischen sowie anrührenden Texten treffen sich die beiden Protagonisten nur ein einziges Mal im Laufe des Stücks und singen ihr einziges wahres Duett.

Gespielt wird die originale, englische Version.

24. Juli 2015 19:30 Uhr
25. Juli 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 611



Stacks Image 546
Christian Bormann - Deutschland privat Musikalische Lesung

Der erstaunliche Fabuleur und vielseitige Theatermann Christian Bormann, bekannt aus dem Film „Welcome Goodbye“ über Touristen in Berlin, gibt uns einen tiefen Einblick in seine Aufzeichnungen und Tagebücher; nimmt uns mit in schwäbische Benediktinerabteien, zu sterbenden Bauern ins Braunschweigische, zu Kräuterpädagoginnen in die Uckermark, in Arztpraxen, Altenheimen, Kneipen und auf dem Hundefriedhof.
Und immer und immer wieder zu Lidl - Netto – Aldi in Berlin.
Zum Lachen. Aber nicht nur …
24. September 2015 19:30 Uhr
Stacks Image 556


Stacks Image 650


http://www.kosmetikstudio-hamburg.net/fusspflege-hamburg like button erstellen